KiKa-Timster dreht 360°-Video mit IntoVR

Wie macht man ein 360°-Video? Das wollte TV-Moderator Tim Gailus vom KiKa wissen und hat für seine Sendung „Timster“ mit IntoVR gedreht.

Wo ist eigentlich der Kameramann bei 360-Grad-Videos, wenn es doch kein „hinter der Kamera“ mehr gibt? Eine Frage, die „Timster“-Moderator Tim Gailus und sein Kamerateam ganz besonders interessiert hat.

Verstecken! Das ist die Lösung, erklärt IntoVR-Autorin Christiane Wittenbecher. Sie steht heute für uns mit Tim Gailus vor der Kamera und erläutert alles, was Sender und Kinder über die Produktion von VR-Filmen wissen müssen.

 

Tim „Timster“ Gailus vom Kika und IntoVR-Autorin Christiane Wittenbecher haben Spaß beim Dreh – genauso wie das Kamerateam und die Kinder-Protagonisten.

 

Ab in die Büsche

Für den Kika-Dreh kommen sogar Protagonisten zum Einsatz: Emilia und Ben fahren auf einem Skateplatz in Berlin auf Rollschuhen und einem „Scooter“ vor der 360°-Kamera herum. Und natürlich ist das Verstecken der Kamerafrau, des Moderators und seines Kamerateams ein nicht ganz einfaches, aber sehr wichtiges Thema.

Hier ist das Ergebnis des kleinen Demo-Drehs in Berlin. Smartphone-Nutzer gelangen hier zum 360-Grad-Video bei Youtube: https://tr.im/KiKaDreh

Timster taucht ab

Für die Kinder gibt’s einen Jutebeutel von Timster, für Tim Gailus und das Drehteam geht es im IntoVR-Büro in Berlin-Schöneberg weiter: wie läuft das Stitching, die Postproduction im Schnittplatz? Auch hier erklärt Christiane Wittenbecher das Wesentliche zum Verständnis des neuen Mediums.

Und am Schluss darf Timster natürlich auch selbst einmal die Brille aufsetzen, um zu sehen, wie es sich anfühlt, in die Virtual Reality abzutauchen. Für Smartphone-User geht’s hier lang: tr.im/TimsterVR

 

Bald auch in eurem Fernsehen

Die Sendung mit dem TV-Beitrag über 360-Grad-Videos und IntoVR wird beim KiKa am Samstag, 02.09.2017, ausgestrahlt. Im Netz findet ihr dann die Folge auch unter diesem Link: Abtauchen in digitale Welten – Virtuelle Realität.

IntoVR ist eine Video-Produktionsfirma aus Berlin, die sich vor allem auf Storytelling in 360-Grad-Videos konzentriert. Das sechsköpfige Team arbeitet nicht nur mit 360-Grad-Kameras auf Gopro-Basis (Omni, Freedom360, Kodak , sondern seit Juni 2017 auch mit der Z Cam S1 Pro. Die Macher geben Workshops und sind regelmäßig als Speaker vor allem über VR Storytelling und 360-Grad-Videojournalismus bei Veranstaltungen.