Auszeichnung für Angela Kea bei „Sweden VR“

Erfolg für IntoVR-Autorin Angela Kea. Beim „Sweden VR International VR Contest“ wurde ihr 360°-Film aus Indien als Finalist ausgezeichnet. 

Die VR Doku „INDIA’S WASTE PROBLEM“ handelt von der Situation der Müllsammler in Indien. In der Reportage kommen Müllsammler wie Parag Bai zu Wort. Die Protagonistin des Films sammelt und sortiert seit 30 Jahren Müll, sie leidet unter gesundheitlichen Problemen verursacht durch giftigen Müll.

IntoVR-Journalistin Angela Kea hat die Kamera an Orten aufgestellt, an die man als Tourist in Indien nicht gelangt, auch das macht den 360°-Film spannend. Ein ausgetrockneter Fluss wird als Müllkippe missbraucht, über einem riesigen Müllberg kreisen unzählige Geier.

 

Müllsammlerinnen in Indien

(Müllsammlerinnen in Indien)

Gewonnen hat den Wettbewerb „Sweden VR“ Daniel Fraga mit seinem Kunstwerk „Next Nature Habitat VR“, in dem beeindruckende Grafik-Animationen zu sehen sind. Über das non-fiktionale 360°-Video von IntoVR urteilte die Jury:

„It strengthens the impact of the message by effectively putting the viewer on a street in India amidst the waste and those affected by it“

IntoVR-Reporterin Angela Kea in Indien

(IntoVR-Reporterin Angela Kea in Indien)

Die Jury zeichnete die englisch-sprachige Version des Films aus. Die Reportage ist noch nicht veröffentlicht. Mehr zu dem Projekt demnächst.