Sophie Maaßen

(Sophie Maaßen von Into VR & Video mit Kameradrohne)

Sophie Maaßen ist Videojournalistin in Berlin bei Into VR & Video GmbH. Sie erstellt auch 360°-Inhalte für Virtual-Reality-Brillen (VR).

Für Sophie Maaßen stand schon früh fest: Sie möchte einen Beruf ausüben, in dem sie Texte schreiben, Videos schneiden, viel reden und möglichst viele neue Menschen kennen lernen kann. Spätestens nach ihrem ersten Praktikum bei einer Zeitung war klar, dass Journalistin genau der passende Beruf ist.


„Wie wichtig visuelle Inhalte sind, merkt man vor allem dann, wenn man sie selbst produziert. Jedes Video kann und muss eine ganz eigene Geschichte erzählen.“ Kreativität und die Möglichkeit, Themen anders und neu zu denken machen ihr an der Arbeit als Videoredakteurin besonders viel Spaß.


Bei Into VR & Video ist die Videojournalistin sowohl an der Konzeption, der Umsetzung und der Postproduktion von visuellen Inhalten beteiligt. Dazu gehört unter anderem die Suche nach geeigneten Protagonist:innen, der Kontakt mit Kund:innen sowie die Dreh- und anschließenden Schnittarbeiten.

„Bilder und Ton alleine machen noch kein gutes Videos aus. Erst durch den Schnitt bekommen sie eine Form. Der Schnitt ist essenziell für die Geschichte, die ein Video erzählen soll.“

Sophie Maaßen, Kamerafrau bei einem Livestream für einen Verlag
(Sophie Maaßen, Kamerafrau bei einem Livestream für einen Verlag)

Neben journalistischen Produktionen in Berlin und im gesamten Bundesgebiet ist sie auch an der Produktion von Imagefilmen beteiligt. Darunter sind auch 360-Grad-Videos, wie Into VR & Video sie beispielsweise für die Johanniter Unfallhilfe und die TU Berlin produziert hat.

„Wer sich noch nie ein 360-Grad-Video angeschaut hat, sollte das in jedem Fall nachholen – am besten auf einer VR-Brille. Die immersive Videorezeption ist ein ganz besonderes Erlebnis – genauso wie die Produktion eines solchen Videos.“

(Videojournalistin Sophie Maaßen)

Unsere Videoredakteurin Sophie Maaßen hat ihre journalistischen und videografischen Fähigkeiten im crossmedialen Journalistik-Studium an der TU Dortmund erlernt. Während ihres Studiums konnte sie jede Medienformen kennenlernen.

So hat sie Nachrichtensendungen im Campusradio gesprochen, Online-Beiträge für die Webseite kurt.digital verfasst und verschiedene Videos für das Fernsehangebot produziert. Als Videoredakteurin in der heutigen Zeit ist Mobile Reporting für Sophie Maaßen ein wichtiger Bestandteil ihres Arbeitsalltages.

„Manchmal muss es schnell gehen und manchmal ist eine große, auffällige Kamera zu gefährlich für einen Dreh – genau in solchen Momenten ist das Handy der beste Begleiter für mich als Videoredakteurin.“ Mit dem Smartphone können noch vor Ort Videos gedreht, geschnitten und im besten Fall sogar noch veröffentlicht werden.

Seit August 2020 ist Sophie Maaßen Teil des Team von Into VR & Video und arbeitet sowohl für Kunden im Journalismus als auch für NGOs, politische Institutionen und Unternehme sowie Videoproduktionen fürs Fernsehen, Online oder Social Media.