IntoVR bei „Journalisten des Jahres 2017“ geehrt

„Sie führen maßgeblich vor, wie das Netz journalistisch zu nutzen ist“: Das Medium Magazin hat die Gründer von IntoVR bei der Ehrung der Journalisten des Jahres ausgezeichnet. In der Kategorie Entrepreneur kam IntoVR auf Platz 2 der Top-10-Liste.

Susanne Dickel und Martin Heller von IntoVR bei der Preisverleihung für die Journalisten des Jahres 2017 in Berlin.
Susanne Dickel und Martin Heller von IntoVR bei der Preisverleihung für die Journalisten des Jahres 2017 in Berlin.

Das Medium Magazin und eine Jury aus namhaften Journalisten und Branchenexperten hat die „Journalisten des Jahres“ 2017 gewählt, die Gewinner wurden am 19.02.2018 geehrt. Mit dabei auch Susanne Dickel und Martin Heller von der Berliner 360°-/Videoproduktionsfirma IntoVR. Sie landeten in der Top-10-Liste der Kategorie Entrepreneur auf Platz 2, gleich hinter den Erstplazierten, den Macherinnen des Online-Magazins Edition F.

 

Begründung der Jury:

Als „early adopter“ haben Martin Heller und Susanne Dickel das Startup IntoVR gegründet, das 2017 Fahrt aufgenommen hat: mit Produktionen, Seminaren und Beratung. Ein vielversprechender Anfang, mit ihrem Team (Christiane Wittenbecher, Angela Kea, Maria Menzel und Leon Krenz) haben sie für Preise und Aufsehen gesorgt.

 

Team IntoVR v.l.n.r.: Leon Krenz, Angela Kea, Christiane Wittenbecher, Maria Menzel, Martin Heller und Susanne Dickel.
Team IntoVR v.l.n.r.: Leon Krenz, Angela Kea, Christiane Wittenbecher, Maria Menzel, Martin Heller und Susanne Dickel.

 

Die Ehrung der Journalisten des Jahres fand im Rahmen eines feierlichen Abendessens im Hotel & Stadtbad Oderberger in Berlin statt, das Schwimmbecken war abgedeckt, in der Halle fanden rund 130 Gäste Platz. In der Kategorie Entrepreneur hielt die Journalistin Silke Burmester die Laudatio.

Journalistin Silke Burmester bei der Laudatio der Kategorie Entrepreneur bei den Journalisten des Jahres 2017
Journalistin Silke Burmester bei der Laudatio der Kategorie Entrepreneur bei den Journalisten des Jahres 2017

Auf der Laudatio von Silke Burmester:

„Susanne Dickel und Martin Heller von IntoVR – Sie werden jetzt sagen „Ach, die“, denn Susanne Dickel und Martin Heller kennt jeder, der sich die Frage stellt, wie Virtual Reality/360°-Formate im und für´s Netz funktionieren können. Dickel und Heller schulen und sie fangen ein: Bilder und Geschichten bannen sie in 360 Grad – oder soll man sagen, sie breiten sie dort aus und führen maßgeblich vor, wie das Netz journalistisch zu nutzen ist, wenn man es zu nutzen versteht. Für diesen Weg, für diese Innovationskraft, den Journalismus in eine neue Darstellungsform zu führen, dafür werden die Journalisten aus Springers WELT-Schmiede heute ausgezeichnet.“

Erfolgreiches Jahr für IntoVR

2017 war in der Tat ein sehr gutes Jahr für die Videojournalisten, das Team wurde vergrößert, im Juni bezog die Firma ein neues Büro in Berlin Schöneberg und Höhepunkt 2017 war sicher der Gewinn des Deutschen Reporterpreises in der Kategorie Webvideo im Dezember.

Diesmal nur vor der Kamera: IntoVR-Gründerin Susanne Dickel im Interview.
Diesmal nur vor der Kamera: IntoVR-Gründerin Susanne Dickel im Interview.

360°-Videoproduktion

Insgesamt hat IntoVR weltweit bereits rund 100 größere oder kleinere 360°-Videoprojekte für Kunden wie beispielsweise den Schweizer Medienkonzern Ringier, die öffentlich-rechtlichen Sender MDR, Kinderkanal, WDR, Marken der Axel Springer SE, aber auch regionale Redaktionen (Print, Radio, Online) umgesetzt. So haben die Videomacher 2017 Projekte aus Irak, Ukraine, Brasilien, mehreren Balkanstaaten, Äthiopien, Island, Frankreich, Schweiz, und natürlich auch aus Hamburg und Berlin umgesetzt.

Immer wichtiger: Workshops und Beratung

Dazu kamen viele Workshops, beispielsweise beim World VR Forum, dem Vocer Innovation Day, der Electronic Media School von RBB und MABB, bei Republica und Media Convention sowie bei Universitäten und Fachhochschulen. Als Speaker waren die Gründer sowie VR-Reporterin Christiane Wittenbecher ebenfalls international im Einsatz.

Konzeption, Kameras, Storytelling, Schnitt, Präsentation. Auch als Dozenten und Trainer viel unterwegs: hier Susanne Dickel und Martin Heller
Konzeption, Kameras, Storytelling, Schnitt, Präsentation. Auch als Dozenten und Trainer viel unterwegs: hier Susanne Dickel und Martin Heller.

Das Team im Video

In den Video-Statements: die IntoVR-Macher Susanne Dickel, Martin Heller, Angela Kea, Leon Krenz, Maria Menzel und Christiane Wittenbecher.