360°-Kamera Kandao Obsidian – neu bei IntoVR

Neue Kamera im Berliner Studio von IntoVR: Die Kandao Obsidian hat ihre ersten Einsätze bereits hinter sich. Was kann die 360°-Kamera?

Kandao Obsidian bei Dreharbeiten im Mai 2018 in Russland
Kandao Obsidian bei Dreharbeiten im Mai 2018 in Russland (Foto: Christiane Wittenbecher, IntoVR.de)

IntoVR investiert. Nach der Z Cam S1 Pro vor wenigen Monaten hat das Team aus Berlin jetzt auch die 360° Kamera Kandao Obsidian S neu gekauft, um für Kunden bestmögliche Ergebnisse zu erzielen.

Erster richtiger Härtetest waren zwei 360°-Filme, die IntoVR-Autorin Christiane Wittenbecher in Russland produziert hat. Hier war die Drehzeit vor Ort kurz und eine zuverlässige und qualitativ hochwertige Kamera wichtig. Bei der Rückkehr nach Berlin zieht Christiane ein erstes positives Fazit – im Video.

Kandao Obsidian – Christiane Wittenbecher über die 360°-Kamera

Das erste von beiden 360°-Videos aus Russland ist bereits online. Für den Schweizer Medienkonzern Ringier hat Christiane Wittenbecher ein Portrait des Hotels produziert, in dem die Schweizer Fußball-Nationalmannschaft bei der WM in Russland logieren wird. Der Film ist auf der Website von Blick sowie auf Youtube publiziert.

Portrait Hotel Togliatti Resort in 360°

Ein wesentliches Kriterium ist nicht nur für Christiane Wittenbecher Zuverlässigkeit und gute Verarbeitung. Auch in ungewöhnlichen Umgebungen, bei langen Dreharbeiten oder bei knappem Zeitbudget muss eine Kamera einwandfrei arbeiten. Keine Probleme mit Überhitzen, kein hörbares Ventilator-Geräusch, kein einziger Fehler bei Hardware oder Software bislang. Die Anforderungen der 360°-Journalisten von Team IntoVR wurden bislang erfüllt.

Auch bei der nicht minder anspruchsvollen Produktion „Sequence of a Horse in Motion“ war die Kandao Obsidian S im Einsatz. In einer Halle von Schloss Bröllin in Mecklenburg Vorpommern hatten Susanne Dickel und Martin Heller es mit wenig Licht sowie mit schnellen Bewegungen eines Pferdes zu tun.

Kandao Obsidian Kamera mit Pferd beim Dreh für "Sequence of a Horse in Motion" (Foto: Martin Heller, IntoVR.de)
Kandao Obsidian Kamera mit Pferd beim Dreh für „Sequence of a Horse in Motion“ (Foto: Martin Heller, IntoVR.de)